RITTERWALD veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Lünendonk & Hossenfelder neues Magazin zum Thema Immobilienwirtschaft

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder startete im Frühjahr 2017 eine neue Magazin-Reihe über Business-to-Business-Services (B2B). Dabei greift das Lünendonk Magazin aktuelle Themen aus unterschiedlichen Service-Segmenten auf. Die zweite Ausgabe der Magazin-Reihe befasst sich mit dem zweitstärksten Wirtschaftsbereich in Deutschland – der Immobilienwirtschaft. Fachbeiträge und Interviews   geben einen fundierten Überblick über die Branche und betrachten strategische, organisatorische und prozessuale Aspekte ebenso wie die Rolle, die Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft spielen. 

Als Teil des Autorenteams verfasste RITTERWALD zwei Fachbeiträge für diese Ausgabe:

1. Vertrauen war gut, Kontrolle ist besser – 
Professionalisierung und Digitalisierung bei der Dienstleistersteuerung

Der Artikel beleuchtet Optimierungspotenziale in allen Bereichen der Dienstleistersteuerung.  Hier schlummert erfahrungsgemäß großes Verbesserungspotenzial. Jährlich wenden Wohnungsunternehmen für den externen Leistungsbezug hohe Summen auf. Eine Professionalisierung und Digitalisierung dieses Bereichs kann deshalb erhebliche Effizienzvorteile schaffen. 

2. Energiemanagement 2.0: Wie Wohnungsunternehmen die Energiewende meistern und dabei zusätzliche Wertschöpfungspotenziale realisieren können

In diesem Fachbeitrag befasst sich RITTERWALD mit dem Energiemanagement der Zukunft. Auf der Suche nach neuen Erlösquellen und Möglichkeiten zur Performancesteigerung blicken Unternehmen der Wohnungswirtschaft zunehmend auf angrenzende Geschäftsfelder. Dabei treibt sie die Frage nach Eintritt in die Wertschöpfung durch Tochtergesellschaften und Joint-Ventures. Auch die veränderten Kundenbedürfnisse treiben diese Entwicklung voran. Neben dem Wunsch nach bezahlbarem Wohnraum rücken „Nebenleistungen“, wie eine effiziente und ökologische Wärmeversorgung, in den Mieterfokus. Zusätzlich steigt der politische Druck, die Energiebilanz in der Wohnungswirtschaft zu verbessern. 

Die in einer Auflage von 2.500 Exemplaren gedruckte Ausgabe richtet sich an alle Unternehmen und Interessierten aus der Immobilienwirtschaft, des Energiesektors und angrenzender Branchen.  Das Magazin kann hier kostenfrei heruntergeladen werden: http://expert.luenendonk.de/magazin/real-estate

Über die RITTERWALD Unternehmensberatung GmbH

Die RITTERWALD Unternehmensberatung GmbH ist eine umsetzungsstarke Unternehmens- und Transaktionsberatung mit Sitz in Berlin und Frankfurt am Main. Ritterwald verfügt über detaillierte Kenntnisse der Immobilienwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette und hat langjährige Erfahrung in der Optimierung aller Leistungen des Property Managements. An der Schnittstelle von Auftraggeber (Immobilienwirtschaft) und Auftragnehmer (Property Management, Facility Management, Energiebranche) optimieren die Unternehmensberater Kosten, Prozesse, Organisationen und gestalten Geschäftsmodelle. RITTERWALD versteht die Auswirkungen der Digitalisierung in der Immobilienbranche und unterstützt Unternehmen, neue Wertschöpfungspotenziale zu erschließen und digitale Prozesse erfolgreich einzufügen. Im Bereich Transaktionen berät Ritterwald die Käufer- oder die Verkäuferseite und übernimmt bei diesen Projekten die strukturierte Prozessführung und koordiniert die gesamten Dienstleistungen für einen erfolgreichen Abschluss.

Über die Lünendonk & Hossenfelder GmbH

Die Lünendonk & Hossenfelder GmbH (Mindelheim) untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungs- und Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut seit 1983 die als Marktbarometer geltenden Lünendonk®-Listen und -Studien sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm. Die Lünendonk®-Studien gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk & Hossenfelder GmbH zum „Strategic Data Research“ (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio-Elementen „Strategic Roadmap Requirements“ (SRR) und „Strategic Transformation Services“ (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen. Weitere Informationen unter: www.luenendonk.de